Marx' Analyse nichtentfremdeter und entfremdeter gesellschaftlicher Verhältnisse am Beispiel der 'Ökonomisch-philosophischen Manuskripte' von 1844

marx_039_analyse_nichtentfremdeter_und_entfremdeter_gesellschaftlicher_verhaltnisse_am_beispiel_der_039_okonomisch_philosophischen_manuskripte_039_von_1844.pdf
Magisterarbeit aus dem Jahr 1995 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, 42 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1844 hat Karl Marx in Paris die 'Ökonomisch-philosophischen Manuskripte' verfaßt. Es handelt sich dabei einerseits um die Fortführung seiner bisherigen politischen Schriften, andererseits um eine thematische Erweiterung, die sich darin zeigt, daß er sich erstmals ausführlicher mit der Ökonomie befaßt. Dies macht die 'Manuskripte' zu etwas Besonderem, in dem sich der Gedankenreichtum der Marxschen Theorie zeigt. In der vorliegenden Arbeit wurde deshalb versucht, die theoretischen Aspekte der Entfremdung möglichst umfassend darzustellen. Ausgehend von dem Marx' eigenen Arbeitsbegriff und der Möglichkeit der Emanzipation werden die Kategorien der Entfremdungstheorie untersucht. Dabei findet das Verhältnis von Natur, Gesellschaft und Individuum große Beachtung. Die damit verbundenen gesellschaftlichen Entwicklungen, also die Differenzierung von Tätigkeiten, Fähigkeiten, Bedürfnissen und Genüssen, haben zentrale Bedeutung. Angereichert durch einige historische Beispiele, geht es vor allem auch um die Verdeutlichung der Zusammenhänge gegenwärtiger und künftiger gesellschaftlicher Strukturen und den darin enthaltenen Potentialen.
  • Publish Date
    :
    2006-08-12
  • Publisher
    :
    Grin Verlag
  • Author
    :
    Antje Nicolaides
  • ISBN:
    ISBN
    :
    9783638533690
ststanislauschappellhill.org 2018